how to build own website


Lerntherapie

Legasthenie – LRS - Dyskalkulie

Da jedes Kind seine eigene Legasthenie bzw. Dyskalkulie mit sich bringt, wird in meiner Praxis, nach vorausgegangener Diagnostik (intern oder extern), für jedes Kind ein eigener individueller Trainingsplan erstellt.
Wir schauen, wo die Stärken, Schwächen und wo die Probleme der Kinder liegen. Nutze ihre Stärken und schaffe mir einen Zugang auf diesem Wege, um die Probleme aufzuarbeiten. Wir holen Ihr Kind da ab, wo es gerade steht.

Ein wichtiger Bestandteil des Trainings ist die Bewegung, denn Bewegung ist das Tor zum Lernen!
Mit diesen Anregungen gelingt bewegte Sprachförderung spielend leicht: ruhige und rasante Spiele zur Sinneswahrnehmung, sowie zahlreiche kreative Ideen zur Rhythmikschulung, zur Wortschatzerweiterung und zur Steigerung der grammatikalischen und kommunikativen Kompetenz.
Ich erarbeitete und nutze viele Spiele und spielerische Methoden, damit die Einprägung der Buchstaben auf Dauer so schnell wie möglich gesichert werden kann. Zum Beispiel durch Sehen, Hören und das Tasten mit dem Schreibfinger.
Der Einsatz von Montessorimaterialien zur Förderung der gesprochenen und geschriebenen Sprache ist von besonderer Bedeutung für die Behandlung von legasthenen bzw. dyskalkulen Kindern.
Diese Lern- und Entwicklungsmaterialien verschaffen den Kindern einen Zugang zur abstrakten Welt.

Das Lesen wird nach den 4 Grundfertigkeiten erarbeitet :
1. Phonologische Bewusstheit schaffen
2. Zuordnung von Laut zum Buchstaben
3. Zusammenschleifen der Buchstaben
4. Zerlegen in Silben

Es zeigt sich, das legasthene Kinder besser lesen, wenn sie die Wörter in Silben zerlegen.
Ich schwinge die Wörter oder gehe sie in Schritten mit den Kindern, um alle Sinne miteinzubeziehen.

Im Dyskalkulietraining wird Schritt für Schritt ein grundlegendes Zahlenverständnis aufgebaut. Die Kinder lernen, Zahlen und Mengen mit allen Sinnen zu erfassen, also auch akustisch und fühlbar. Wichtig ist das konkrete Handeln mit Dingen, die mit Zahlen symbolisiert werden. Statt exakt zu rechnen, lernen die Kinder erst einmal das Schätzen von Mengen.
Erst dann kann mit dem „Erlernen“ des Rechnens begonnen werden.

Zur Vorbereitung der Kinder auf Mathe gibt es es u.a. viele Spiele die Spaß machen und die wir mit den Kindern spielen können. Wenn das Kind darin gut geworden ist, kann es sogar von alleine Mathe lernen. Es geht natürlich schneller, wenn ihm dabei geholfen wird.

Die Dyskalkulietherapie ist somit weit mehr als eine Mathenachhilfe, da ein Üben ohne Wissen um die Ursachen der Rechenprobleme und des individuellen Fehlerprofils die psychischen und schulischen Misserfolge nur verschärft.

Eine Legasthenie bzw. Dyskalkulie kann mit spezieller Förderung sehr gut überwunden werden, tatsächlich bleibt sie aber ein Leben lang bestehen. Da Legastheniker und Dyskalkuliker nicht immer nur auf Menschen treffen, von denen sie verstanden werden, müssen sie lernen, viel Toleranz gegenüber ihrer Umwelt aufzubringen und sehr oft Unwissenden ihr manchmal ungerechtes Verhalten verzeihen. 

Mobirise

© Copyright 2018 Anke Kleckers - All Rights Reserved

E-Mail: legasthenie-b.k@gmx.de
Phone: 0202-769 37 30